Was ist versichert bei Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Da Schäden aus vermietetem Grundbesitz nicht von der privaten Haftpflichtversicherung abgedeckt sind, benötigen Sie eine Haus- und Grundbesitzversicherung. Sie deckt Schäden ab, die Benutzern der Immobilie (z.B. Mietern) oder Passanten entstehen, z.B. durch Ausrutschen oder herunterfallende Gegenstände.

Dabei müssen Sie nicht einmal direkt verantwortlich sein für den Schaden. Sie sind gesetzlich dazu verpflichtet, dafür zu sorgen, dass Ihr Grundstück und das darauf befindliche Gebäude in einem einwandfreien Zustand sind und niemand gefährdet wird. Manche Gefahrenquellen sind aber nicht unbedingt ersichtlich. So kann ein Sturm schnell einen Dachziegel lösen, der vorher nicht den Eindruck gemacht hat, lose zu sein.

Ein herabfallender Dachziegel, ein vereister Gehweg im Winter – Schäden können schnell auf einem Grundstück geschehen und gerade dann, wenn Personen betroffen sind, können die Kosten dafür sehr schnell hohe Summen erreichen.

Einige Beipiele zu Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtschäden:

    Ein Passant stürzt bei Glatteis auf dem nicht gestreuten Gehweg
    Ein Besucher rutscht im frisch gebohnerten Treppenhaus aus
    Ein auf Ihrem Grundstück stehender Baum stürzt um und beschädigt fremdes Eigentum
    Der Paketfahrer stolpert auf dem Grundstück über eine brüchige Steinplatte und bricht sich die Hand

 

Die besten Konditionen durch einen Grundbesitzerhaftpflicht Vergleich

Wir als Maklerunternehmen finden für Sie den passenden Tarif aus den unzähligen Angeboten am Markt. Lassen Sie sich von uns einen Grundbesitzerhaftpflicht Vergleich machen um  die besten Angebote schnell und unverbindlich zu ermitteln!

Sie sind im Besitz einer Immobilie und haben Fragen zu einer Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung, dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne!

Folgendes könnte Sie auch interessieren: